Blutdruckstörungen – zu hoher
oder zu niedriger Blutdruck

Blutdruckstörungen – Definition und Ursachen

Blutdruckstörungen können in jedem Alter vorkommen und zu schweren Komplikationen führen. Laut Daten des Robert-Koch-Instituts leiden in Deutschland etwa 20 bis 30 Millionen Menschen unter Bluthochdruck. Nach Aussage der Deutschen Herzstiftung leben zwei bis vier Prozent der Bundesbürger mit einem zu niedrigen Blutdruck. Ursachen für die erhöhten und erniedrigten Werte sind vielfältig. Erfahren Sie mehr zu Blutdruckstörungen auf den folgenden Seiten.

Definition

Der Begriff Blutdruckstörung bezeichnet eine Störung (Anomalität) der Blutdruckwerte. Wenn der Druck des Blutes in den Gefäßen zu hoch oder zu niedrig ist, spricht man von einer Blutdruckstörung. Je nach Störung kann sich eine Hypertonie oder Hypotonie manifestieren.

MEHR ERFAHREN

Entstehung & Ursachen

Erfahren Sie mehr über die Ursachen für hohen und niedrigen Blutdruck. Eine Hypertonie oder Hypotonie hat viele unterschiedliche Ursachen. Übergewicht, fettreiche Kost oder auch Nierenerkrankungen, hormonelle Störungen oder Medikamente bilden nur einen Teil dessen, was eine Hypertonie oder auch Hypotonie hervorrufen kann.

MEHR ERFAHREN

Blutdruckwerte

Den zuerst genannten Blutdruckwert nennt man den systolischen Wert. Den zweiten Wert nennt man den diastolischen Wert. Blutdruckwerte bis 130/80 gelten normal. Ab 140/90 spricht man von einem Bluthochdruck.

MEHR ERFAHREN

Hypertonie

Das Wort Hypertonie kommt aus dem griechischen und wird aus zwei Wörtern gebildet:
Griech. Hyper „über“ und griech. tonos „Spannung“. Die arterielle Hypertonie ist eine periodische oder anhaltende Steigerung des Arteriendrucks auf einen systolischen Wert (oberer Wert) von über 140 mmHg und einen diastolischen Wert (unterer Wert) von über 90 mmHg.

MEHR ERFAHREN

Hypotonie

Das Wort Hypotonie kommt aus dem griechischen: Griech. Hypo„unter“ und griech. tonos „Spannung“. Normalerweise ist Hypotonie oder niedriger Blutdruck nicht gefährlich, solange man sich damit wohlfühlt. Bei Sportlern kann eine Hypotonie sogar normal sein. Wenn daraus aber Schwindel, kontinuierliche Müdigkeit, Sehstörungen oder gar eine Ohnmacht resultieren, sollte man auf jeden Fall ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

MEHR ERFAHREN

Herz-Kreislauf-System

Das Herz-Kreislauf-System basiert auf dem menschlichen Blutkreislauf und dem Herzen. Das Zusammenspiel dieses Systems ist die Basis, dass die inneren Organe, Gewebe und der gesamte Organismus mit Sauerstoff und weiteren lebenswichtigen Nährstoffen versorgt wird.

MEHR ERFAHREN

Homviotensin®

ein homöopathisches Arzneimittel bei Blutdruckstörungen

Homviotensin® Mischung Verpackung
ZUM PRODUKT
JETZT KAUFEN
ZUM PRODUKT
JETZT KAUFEN

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.